Verein für Berufsbildung e.V.

Sie sind hier:   Startseite > Bildungsangebote > Meisterausbildung

Meisterausbildung


          Mit schnellen Schritten die Karriereleiter hinauf          

 


Der Meisterbrief bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten - in einem der wichtigsten Wirtschaftsbereiche Deutschlands - zu agieren.

Beispielsweise ist es Ihnen möglich als leitender Mitarbeiter eines Unternehmens oder als selbstständiger Unternehmer tätig zu werden.

Additiv können Sie Ihre eigenen qualifizierten und kompetenten Fachkräfte ausbilden und dadurch die Zukunft Ihres Unternehmens frühzeitig sichern.

Der Meisterbrief ist ein Qualitätssiegel und befähigt Sie des Weiteren, sich als "Betriebswirt des Handwerks" fortzubilden.

Die Ausbildung zum Meister ist in vier Bereiche gegliedert, die im folgenden kurz vorgestellt werden:

Teil I und II der Meisterausbildung (reformierte Regelungen)

Ein Meister verfügt über eine ausgezeichnete fachliche Kompetenz, motiviert seine Mitarbeiter leistungsorientiert und fährt sein Unternehmen betriebswirtschaftlich effizient.

In den ersten beiden Teilen der Fortbildung werden den Meisterschülern die exemplarisch genannten, komplexen Forderungen vermittelt. Weiterhin werden die zukünftigen Meister auf die vielfältigen Anforderungen in der Position als leitender Angestellter oder selbstständiger Unternehmer vorbereitet.

Teil III und IV der Meisterausbildung

Der dritte, modular aufgebaute Teil der Meisterausbildung beinhaltet die Vermittlung und Prüfung von betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Kenntnissen, die Sie als zukünftiger Unternehmer bzw. zukünftige Führungskraft benötigen, um Ihr Unternehmen effektiv, effizient und erfolgreich zu führen.

Im vierten Teil werden Ihnen berufs- und arbeitspädagogische Kompetenzen vermittelt, damit Sie Ihren Nachwuchs versiert ausbilden können und dadurch die Zukunft Ihres Unternehmens mit qualifizierten Mitarbeitern sichern.

Wir empfehlen Ihnen die Teile I bis IV in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren - das ist finanziell und inhaltlich attraktiv.

Wir unterstützen Sie bei der Finanzierung der Fortbildung.


Rechtlicher Hinweis: Mit dem Dritten Gesetz zur Änderung der Handwerksordnung und anderer handwerksrechtlicher Vorschriften vom 24.12.2003 (BGBI. I S.2934) wurde die Fortbildung zum Handwerksmeister als Kriterium einer selbstständigen Tätigkeit im Handwerk ausdrücklich bestätigt. Dies gilt für 41 Handwerke (Anlage A des Gesetzes). Für die 53 nach Anlage B zulassungsfreien Handwerke ist die Meisterprüfung freiwillig.

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login